Datenschutzinformationen

1. Allgemeines

Als Ihr Energieversorger nehmen wir, die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ihre Privatsphäre ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Diese Datenschutzinformationen sind dazu bestimmt, Sie transparent, präzise und verständlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH zu informieren. Sollten Sie dennoch Fragen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich an den in Ziffer 2 genannten Verantwortlichen oder den in Ziffer 3 genannten Datenschutzbeauftragten.
Personenbezogene Daten im Sinne dieser Datenschutzinformationen sind sämtliche Informationen, die einen direkten oder indirekten Bezug zu Ihrer Person aufweisen (“personenbezogene Daten”). Dies sind beispielsweise Ihre Vertragsdaten, einschließlich Ihrer Kontakt- und Abrechnungsdaten, oder Angaben zu Ihrer Messstelle.

2. Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, Straße A Nr. 7, 02977 Hoyerswerda.

3. Datenschutzbeauftragter

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der in Punkt 2 genannten Adresse oder per Email unter datenschutzbeauftragter@vbh-hoy.de.

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten

4.1 Erfüllung und Durchführung des Vertrages mit unseren Kunden
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten um Verpflichtungen aus einem Vertrag mit Ihnen zu erfüllen und den Vertrag mit Ihnen durchführen zu können. Dies beinhaltet die Zusendung der Vertragsunterlagen, die Abrechnung der Leistungen, die Erstellung und den Versand von Rechnungen, sowie notwendige Kommunikation mit Ihnen (etwa Hinweise zu Vertragsänderungen oder Mahnungen).
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung und Durchführung des Vertrages beinhaltet außerdem die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, die uns bei der Durchführung des Vertrages unterstützen (z.B. Messstellen- und Netzbetreiber, Versanddienstleister oder Inkassodienstleister).
Ziffer 5.1 dieser Datenschutzinformationen können Sie entnehmen, an welche Dritte wir zu diesem Zweck Ihre personenbezogenen Daten übermitteln.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die in dieser Ziffer 4.1 genannten Zwecke erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 (1) b) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Danach ist es gestattet, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Personen erfolgen, erforderlich ist.

4.2 Bonitätsprüfung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten um bei Dritten eine Auskunft über Ihre Bonität (Zahlungsfähigkeit) einzuholen. Angaben zu Ihrer Bonität dienen uns ausschließlich dazu, das Risiko eines Zahlungsausfalls des Kunden vor Abschluss eines Vertrages bewerten zu können und sind eine vorvertragliche Maßnahme.
Diese Maßnahme ist wichtig, da wir in Vorleistung treten oder Ausgaben im Vertrauen auf die Zahlungen unserer Kunden tätigen. Ziffer 5.2 dieser Datenschutzinformationen können Sie entnehmen, an welche Dritte wir zu diesem Zweck Ihre personenbezogenen Daten übermitteln und eine Auskunft über Ihre Bonität einholen.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für den in dieser Ziffer 4.2 genannten Zweck erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 (1) b) DSGVO. Danach ist es gestattet, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Personen erfolgen, erforderlich ist.
Bei der Auskunft über Ihre Zahlungsfähigkeit werden uns personenbezogene Daten von Auskunfteien (z.B. Creditreform, Schufa) übermittelt und nicht direkt bei Ihnen erhoben.

Dies sind insbesondere:

  • Bonitätsindex bzw. Scoring Index,
  • Angaben zu Zahlungsausfällen in den letzten drei Jahren,
  • Angaben zur Kreditwürdigkeit.

4.3 Forderungen / Inkasso
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten um unbeglichene Zahlungen (Forderungen), die Kunden nach einer entsprechenden Mahnung nicht begleichen, an Dritte abzutreten bzw. durch Dritte geltend zu machen. Zu diesem Zweck übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an die in Ziffer 5.3 dieser Datenschutzinformationen genannten Dritten.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die in dieser Ziffer 4.3 genannten Zwecke erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 (1) f) DSGVO. Danach ist es gestattet, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.
Unser berechtigtes Interesse an der Abtretung der Zahlungen (Forderungen) an Dritte besteht darin, dass diese Dritten über die erforderliche Kompetenz und Effizienz verfügen, offene Forderungen gerichtlich oder außergerichtlich (etwa durch Raten-zahlungsvereinbarungen) geltend zu machen. Hierdurch lassen sich langfristige Rechtsstreitigkeiten vermeiden und die Beitreibungsquote unserer offenen Forderungen erhöht sich. Dies ist erforderlich, um unsere Solvenz aufrecht zu erhalten.
Sollten Sie der Ansicht sein, dass Ihr Interesse am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten unser berechtigtes Interesse an der Abtretung der Zahlung (Forderungen) überwiegt, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den in dieser Ziffer 4.3 genannten Zwecke zu widersprechen. Nähere Angaben zu Ihrem Widerspruchsrecht entnehmen Sie bitte der Ziffer 8.5 dieser Datenschutzinformationen.

4.4 Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten um gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen zu können, denen wir unterliegen (beispielsweise im Rahmen von strafrechtlichen Ermittlungen). Dies kann auch die Weitergabe von Daten an Dritte (etwa Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden) beinhalten.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die in dieser Ziffer 4.4 genannten Zwecke erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 (1) c) DSGVO und in Verbindung mit der jeweiligen Anordnung oder der gesetzlichen Verpflichtung, der wir im Einzelfall unterliegen. Nach Artikel 6 (1) c) DSGVO ist es gestattet, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt.

4.5 Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke ein-geholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns vor der Geltung der DSGVO am 25. Mai 2018 erteilt haben. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

4.6 Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in zulässiger Weise zur Wahrung berechtigter Interessen von uns und Dritten gemäß Artikel 6 (1) f) DSGVO.
Das umfasst die Nutzung Ihrer Daten auch, um

  • Ihnen Informationen über unsere Produkte sowie unsere sonstigen produktnahen Leistungen und Services zukommen zu lassen.
  • Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten durchzuführen, um Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten anbieten zu können.
  • Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Dadurch verschaffen wir uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation und können diese im Sinne unserer Kunden ausrichten bzw. gestalten.
  • Adressermittlung durchzuführen (z.B. bei Umzügen).
  • Maßnahmen der Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen) sicherzustellen.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.
Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns und Dritten vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Das umfasst auch das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten (Datenübermittlung)

5.1 Erfüllung und Durchführung des Vertrages mit unseren Kunden
Für die Zwecke der Erfüllung und Durchführung des Vertrages mit Ihnen werden Ihre personenbezogenen Daten z.B. an Druckdienstleister, Versanddienstleister, Messstellen- und Netzbetreiber, Auskunfteien, Handwerker und Wirtschaftsprüfer übermittelt.

5.2 Bonitätsprüfung
Für die Zwecke der Bonitätsprüfung werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Dritte übermittelt:

  • Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss
  • Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und § 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches).

5.3. Forderungen / Inkasso
Für die Zwecke der gerichtlichen Durchsetzung einer Forderung werden Ihre personenbezogenen Daten an einen zugelassenen Rechtsanwalt übermittelt.

5.4 Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung
Soweit es uns im Einzelfall gestattet ist, werden wir Sie über den Übermittlungsempfänger individuell benachrichtigen. Generell werden für die Zwecke der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung Ihre personenbezogenen Daten an die gesetzlich festgelegten Behörden, Gerichte und Staatsanwaltschaften übermittelt.

5.5 Berechtigtes Interesse
Für diese Zwecke werden Ihre personenbezogenen Daten an Marktpartner wie z.B. an Werbeagenturen, Markt- und Meinungsforschungsinstitute, Druck-, Versand- oder Internetdienstleister sowie Meldebehörden und Wohnungsvermieter übermittelt.

6. Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur in einer Form speichern, die die Identifizierung von Ihnen so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.
Im Einzelfall müssen wir Ihre personenbezogenen Daten jedoch länger speichern, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies kann beispielsweise bei Daten relevant sein, die wir im Rahmen unserer Buchhaltung vorhalten müssen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann mit Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Speicherdauer gelöscht.
Im Regelfall gilt jedoch folgende Speicherdauer:

6.1 Erfüllung und Durchführung des Vertrages mit unseren Kunden
Bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses bzw. mit Erfüllung aller Vertragsverpflichtungen zwischen Ihnen und uns.

6.2 Bonitätsprüfung
Bis zur Beendigung des Verfahrens auf Grund dessen die Prüfung erfolgt.

6.3. Forderungen / Inkasso
Ein Jahr ab Beendigung des Inkassoverfahrens bzw. nach Ablauf der Rechtsmittelfrist im Fall einer gerichtlichen Entscheidung.

6.4 Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung 
Nach Erfüllung der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung.

6.5 Berechtigtes Interesse
Maximal ein Jahr ab Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns.

7. Erforderlichkeit der Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Es ist erforderlich, dass Sie uns Ihre personenbezogenen Daten bereitstellen, da wir andernfalls nicht das Vertragsverhältnis mit Ihnen abschließen und durchführen können.
Es hat jedoch keine negativen Folgen auf den Abschluss und/oder die Durchführung des Vertragsverhältnisses, wenn Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erbeten (beispielsweise für den Erhalt von Werbung), nicht erteilen.

8. Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Beim Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen nachfolgende Rechte aufgrund der EU-Datenschutz-Grundverordnung in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu.
Die einzelnen Rechte können Sie direkt gegenüber dem in Ziffer 2 dieser Datenschutzinformationen genannten Verantwortlichen geltend machen oder hierfür auch den in Ziffer 3 dieser Datenschutzinformationen genannten Datenschutzbeauftragten kontaktieren. Hierzu reicht eine einfache und formlose Kontaktaufnahme (beispielsweise per Email oder Post).

8.1 Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sofern dies der Fall ist, haben Sie außerdem das Recht, Auskunft über die Datenverarbeitung zu erhalten, sowie eine Kopie der verarbeiteten Daten.

8.2 Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
Sie haben das Recht, die Berichtigung unrichtiger Daten oder die Ergänzung unvollständiger Daten zu verlangen.

8.3 Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
Sie haben das Recht, die Löschung personenbezogener Daten, sowie, falls die personenbezogenen Daten veröffentlicht wurden, die Information an andere Verantwortliche über den Antrag auf Löschung zu verlangen.

8.4. Recht auf Einschränkung, Art. 18 DSGVO
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen.

8.5 Widerspruchsrechte, Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, jederzeit einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. In welchen Fällen der Verarbeitung dies der Fall ist, können Sie der Ziffer 4 dieser Datenschutzinformationen entnehmen.
Der Widerspruch ist formlos gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten möglich.

8.6 Widerrufsrecht, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
Sie haben das Recht, jederzeit eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs Ihrer Einwilligung bleibt davon unberührt.
Der Widerruf einer Einwilligung ist formlos gegenüber dem Verantwortlichen oder dem Datenschutzbeauftragten möglich.

8.7 Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und die Übermittlung dieser Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen (beispielsweise einen neuen Energieversorger) zu verlangen.

8.8 Fragen oder Beschwerden, Art. 77 DSGVO
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung Ihre Rechte verletzt oder gegen die DSGVO verstößt.
Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der Sächsische Datenschutzbeauftragte. Sie können sich jedoch auch an jede andere Datenschutzaufsichtsbehörde wenden.

9. Nutzung von Onlinediensten

9.1 Webanalysetools
Die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH setzt, um Informationen über das Nutzerverhalten zu erhalten, Webanalysetools ein.

9.2 Google-Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sogenannte “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht.
Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Datenschutzinformation für Bewerbungsverfahren

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

wir freuen uns über Ihre Bewerbung und Ihr Interesse an einer aktiven Mitgestaltung der Entwicklung unseres Unternehmens.
Um ein vertrauensvolles Bewerbungsverfahren zu ermöglichen, informieren wir Sie im Folgenden über unsere Datenschutzgrundsätze:

1. Einwilligung
Durch Einreichen Ihrer Bewerbung versichern Sie, dass Sie die Informationen dieser Datenschutzerklärung über Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten zu Kenntnis genommen haben und damit einverstanden sind. Sofern Sie noch nicht volljährig sind, haben Sie vorher die Ermächtigung eines Erziehungsberechtigten zur Bewerbung bei VBH eingeholt. Sie versichern ferner, dass Ihre Angaben korrekt sind.
Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind, fügen Sie ihrer Bewerbung bitte eine schriftliche Einwilligung Ihrer Erziehungsberechtigten bei. Bitte beachten Sie, dass VBH Ihre Bewerbung andernfalls nicht berücksichtigen kann und wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben löschen werden.

2. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, Straße A Nr. 7, 02977 Hoyerswerda.
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der Adresse der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH oder per Email unter datenschutzbeauftragter@vbh-hoy.de.

3. Welche Daten benötigen und verarbeiten wir, wofür und warum?
Wir verarbeiten alle Daten, die Sie uns mit Ihren Bewerbungsunterlagen zu Ihrer Person einschließlich des Kontaktformulars zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens übermitteln. Werden uns im Zusammenhang mit den Bewerbungsunterlagen auch personenbezogene Daten Dritter (Eltern, Kinder und Sonstige) benannt, verwenden wir diese Daten ebenfalls nur im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.
Insbesondere verarbeiten wir folgende Daten:

  • Personalien (z.B. Name, Adresse, Geburtstag und -ort, Staatsangehörigkeit, Familienstand)
  • weitere Kontaktdaten (z.B. Email-Adresse, Telefon, Fax)
  • Berufs-/Ausbildungsdaten (Angaben zur Schul- und Berufsausbildung, Hoch-/Fachhochschulausbildung, Fort- und Weiterbildung, Qualifikationen, Führerscheine)
  • Bewerbungsfoto
  • Kündigungsfristen
  • Gehaltsvorstellungen
  • Korrespondenz (z.B. Schriftverkehr mit Ihnen)

Daneben verarbeiten wir auch besondere Kategorien von personenbezogenen Daten, sofern wir dazu verpflichtet sind. Dazu gehören:

  • gegebenenfalls ein Behinderungsgrad sowie vorhandene Merkzeichen

Ohne diese Daten ist eine Berücksichtigung Ihrer Bewerbung nicht möglich.
Gegebenenfalls erheben und verarbeiten wir weitere Daten von Ihnen im Rahmen des Auswahlverfahrens, insbesondere in Bewerbungsgesprächen.
Wir suchen die besten Bewerber, unabhängig ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nach deutschem Recht oder jedem anderen nationalen oder internationalen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind.
Bitte leiten Sie uns auch keine vertraulichen Interna oder gar Betriebsgeheimnisse Ihres ehemaligen oder gegenwärtigen Arbeitgebers weiter.

4. Erfolgt eine Weitergabe an Dritte?
Die VBH gehört zur SWH-Gruppe in welcher die Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH zentral für die eingehenden Bewerbungen aller Konzerngesellschaften zuständig ist. Mit der Nutzung des Bewerberportals karriere@swh-hy.de für Bewerbungen im PDF-Format per Email oder mit der Zusendung einer schriftlichen Bewerbung werden Ihre persönlichen Daten auch von der Städtischen Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH verarbeitet.
Diese Informationen werden vertraulich behandelt und nur innerhalb der SWH-Gruppe an diejenigen weitergeben, die mit Bewerbungsverfahren befasst sind.
Wir übermitteln Ihre Daten an weitere Dritte nicht ohne Ihre Zustimmung.

5. Welche Rechte haben Sie?
Sie haben das Recht auf

  • Auskunft, welche Daten wir über Sie verarbeiten. Das sind alle Angaben, die Sie uns in Ihrer Bewerbung übermittelt haben.
  • Berichtigung, falls wir fehlerhafte Daten über Sie gespeichert haben sollten.
  • Löschung, sobald die Daten nicht mehr erforderlich sind.
  • Einschränkung der Verarbeitung, wenn nur Teile der gespeicherten Daten nicht genutzt werden sollen.
  • Widerspruch, wenn Sie die Bewerbung zurückziehen.

Zu detaillierten Auskünften wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

6. Wie lange werden die Daten gespeichert?
Kommt es im Anschluss nicht zu einem Beschäftigungsvertrag mit dem Bewerber, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen.
Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

7. Gibt es eine automatische Entscheidungsfindung?
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

8. Werden die Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?
Wir führen keine automatisierte Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelt haben, durch.

9. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

10. Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit an technische und gesetzliche Anforderungen anzupassen. Darüber hinaus weisen wir auch auf unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen für unsere Webseiten hin.

Stand: September 2018