Die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH

sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen in der Stadt Hoyerswerda. Wir versorgen die Stadt mit Strom, Erdgas, Fernwärme sowie Trinkwasser und betreiben die Abwasserbeseitigung.

Historische Entwicklung kommunaler Versorgungswirtschaft in Hoyerswerda

1892 Anfänge einer kommunalen Versorgungswirtschaft mit der Errichtung eines städtischen Wasserwerkes
1907 Bau eines städtischen Gaswerkes
1916 Übernahme des bis dahin privat geführten Elektrizitätswerkes
1949 bis 1953 Überführung aller kommunalen Versorgungseinrichtungen in zentral geleitetes Volkseigentum
Mai 1991 Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Wiedererrichtung der Stadtwerke
September 1991 Übernahme und Betrieb von Heizhäusern und lokalen Wärmeversorgungsnetzen vom kommunalen Wohnungsunternehmen
Februar 1992 Eintragung der Stadtwerke in das Handelsregister
Juli 1993 Eintragung der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH in das Handelsregister
Juli 1993 Aufnahme der Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung im Auftrag des Trinkwasser- und Abwasserzweckverbandes Hoyerswerda
September 1993 Aufnahme der Gasversorgung
März 1994 Abschluss der Erdgasumstellung
Mai 1995 Aufnahme der Stromversorgung
Januar 1996 Aufnahme der Fernwärmeversorgung in der Neustadt von Hoyerswerda
Januar 2002 Einbringung der Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitgung der Stadt Hoyerswerda in die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH
Januar 2012 Übernahme der Abwasserentsorgung Schwarzkollm
Januar 2014 Übernahme der Gasnetze in den Ortsteilen Bröthen/Michalken, Dörgenhausen, Schwarzkollm und Zeißig
Januar 2014 Übernahme der Stromnetze in den Ortsteilen Bröthen/Michalken, Dörgenhausen, Knappenrode, Schwarzkollm und Zeißig
März 2014 Eröffnung des neuen Kundencenters "VBH Energiewelt" in der Lausitzhalle Hoyerswerda

Heute sind die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH mit rund 110 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Stadt.